Laktosefreies Hundefutter

Laktosefreies Hundefutter Laktosefreies Hundefutter

Bei Laktoseintoleranz handelt es sich um eine Unverträglichkeit von Milch oder Milchprodukten. Es ist bekannt, dass diese bei Menschen zunehmend häufiger eintritt. Was allerdings nur Wenige wissen – auch unsere Fellnasen können an einer Laktoseintoleranz leiden. Im Grunde genommen handelt es sich bei Laktoseintoleranz bei Hunden um eine Reaktion des Stoffwechsels, bei der Enzyme fehlen, um bestimmte Stoffe abbauen zu können. Das hat zur Folge, dass die Verdauung gestört ist. Eine Laktoseintoleranz bei Hunden kann auch noch nach Jahren auftreten, obwohl Dein Hund sein bisheriges Hundefutter gut vertragen hat.

Symptome einer Laktoseintoleranz

Wird ein Hund mit Milch oder Milchprodukten gefüttert, so kann es passieren, dass er diese nicht verträgt. Dies kann sich unterschiedlich äußern. Zumeist zeigt der Hund in erster Linie Durchfall und starke Blähungen. Das ist im Prinzip ähnlich wie bei uns Menschen. Es kann aber auch sein, dass der Hund erbricht oder an kolikartigen Bauchschmerzen leidet. Während Durchfall, Blähungen und Erbrechen für den Halter leicht zu erkennen sind, ist das bei Bauchschmerzen nicht immer so leicht. Ein typisches Zeichen für starke Bauchschmerzen kann Hecheln und Unruhe sein aber auch ständiges hin- und her laufen und andauerndes jaulen. Ebenso sollte man aufmerksam werden, wenn der Hund seinen Vorderkörper nach unten drückt und das Hinterteil nach oben reckt. Das sieht aus, als würde er sich strecken. Macht er das über einen längeren Zeitraum mehrmals, hat er Bauchschmerzen. All diese Symptome können ein Zeichen für Laktoseintoleranz sein.

Wenn Dein Hund eine Laktoseintoleranz hat, solltest Du ihn ausschließlich mit laktosefreiem Nass- oder Trockenfutter füttern.

„Mein Hund ist mir Wert, was ich mir Wert bin.“

Einer Laktoseintoleranz lässt sich vorbeugen. Aber es lässt sich nicht immer vermeiden. In solchen Fällen muss auf die Inhalte, die der Hund verzehrt, geachtet werden. Ist eine Laktoseintoleranz diagnostiziert worden, muss die Nahrung umgestellt werden. Laktosefreies Hundefutter wird empfohlen. Wer Hundefutter im Handel erwirbt, sollte sich daher die Deklaration genau ansehen. Je nach Deklarationsart wird gezielt der Begriff Laktose verwendet. Allerdings können auch die Überbegriffe Glukose bzw. Galaktose verwendet werden.

Jetzt laktosefreies Nassfutter entdecken